Unsere Mitarbeiter stellen sich vor

So erleben unsere Mitarbeiter ihre Tätigkeit bei QinetiQ

Wir legen auf eine vielfältige Belegschaft wert und stehen intern wie extern unkonventionellen Talenten gegenüber offen. Wir erkennen Vielfalt und gesellschaftliche Unterschiede an und begrüßen sie. Unsere Führungskräfte sind aktive Vorbilder und verfolgen eine inklusive Kultur. Unser Unternehmen ist mehr als ein Logo – es steht für jeden Einzelnen von uns, für die QinetiQ-Mitarbeiter, die es jeden Tag mit Leben erfüllen.
Natürlich könnten wir Ihnen erzählen, wie es ist, bei uns zu arbeiten, aber wir überlassen das lieber unseren Mitarbeitern! Hier schildern sie ihre Eindrücke:

Hannah begann mit dem Absolventenprogramm im Bereich Humanfaktoren, änderte ihren Berufsweg jedoch nach einem Marketingpraktikum und wurde digitale Vermarkterin.

 

        Hannah begann mit dem Absolventenprogramm im
        Bereich Humanfaktoren, änderte ihren Berufsweg
        jedoch nach einem Marketingpraktikum und wurde
        digitale Vermarkterin.

 

 

Drei unserer Ingenieure beschreiben die Entwicklung ihrer Laufbahn, umfangreiche Schulungsmöglichkeiten und weshalb ihre Rollen bei QinetiQ so anders (und besser!) als bei all ihren bisherigen Arbeitgebern sind.

 

        Drei unserer Ingenieure beschreiben die
        Entwicklung ihrer Laufbahn, umfangreiche
        Schulungsmöglichkeiten und weshalb ihre
        Rollen bei QinetiQ so anders (und besser!)
        als bei all ihren bisherigen Arbeitgebern sind.
 

Ruth gibt zu, dass ihr recht schnell langweilig wird, d. h. ihre vielseitige Rolle bei QinetiQ ist perfekt für sie. Sie ist ein QinetiQ Senior Fellow, eine promovierte Laborchemikerin und leitet ein zehnköpfiges Team. Bei ihr gleicht kein Arbeitstag dem anderen!

 

        Ruth gibt zu, dass ihr recht schnell
        langweilig wird, d. h. ihre vielseitige
        Rolle bei QinetiQ ist perfekt für sie.
        Sie ist ein QinetiQ Senior Fellow, eine
        promovierte Laborchemikerin und leitet ein
        zehnköpfiges Team. Bei ihr gleicht kein
        Arbeitstag dem anderen!

Richard ist Ingenieur im Bereich Humanfaktoren und arbeitet an faszinierenden Projekten – die Bandbreite reicht vom Roboter bis zum Kampfflugzeug. Außerdem konnte er, seit er bei QinetiQ ist, drei Abschlüsse machen!

 

        Richard ist Ingenieur im Bereich
        Humanfaktoren und arbeitet an faszinierenden
        Projekten – die Bandbreite reicht vom Roboter
        bis zum Kampfflugzeug. Außerdem konnte er,
        seit er bei QinetiQ ist, drei Abschlüsse machen!

Wir haben Charlottes Laufbahn von Anfang an unterstützt – als Hochschulabsolventin, als sie an der Herstellung künstlicher Diamanten gearbeitet hat, in der Phase ihrer Familienplanung und nach ihrem Wiedereinstieg in einer höheren Position.

 

        Wir haben Charlottes Laufbahn von Anfang
        an unterstützt – als Hochschulabsolventin,
        als sie an der Herstellung künstlicher
        Diamanten gearbeitet hat, in der Phase ihrer
        Familienplanung und nach ihrem Wiedereinstieg
        in einer höheren Position.

Tim ist Softwareingenieur und arbeitet von der Entwicklung bis zur Fertigung am gesamten Produktzyklus. Vor kurzem arbeitete er an einem globalen Satellitenkommunikationssystem, das von Sondereinsatzkräften verwendet wird!

 

        Tim ist Softwareingenieur und arbeitet
        von der Entwicklung bis zur Fertigung am
        gesamten Produktzyklus. Vor kurzem arbeitete
        er an einem globalen Satellitenkommunikations
        system, das von Sondereinsatzkräften
        verwendet wird!

Wir haben es Chris ermöglicht, neben seiner Tätigkeit bei QinetiQ seinen Doktortitel in Teilzeit zu erwerben, wovon sowohl das Forschungsportfolio des Unternehmens als auch die Laufbahn von Chris profitiert haben.

 

        Wir haben es Chris ermöglicht, neben seiner
        Tätigkeit bei QinetiQ seinen Doktortitel in
        Teilzeit zu erwerben, wovon sowohl das
        Forschungsportfolio des Unternehmens als auch
        die Laufbahn von Chris profitiert haben.

Im Gegensatz zu vielen anderen jungen Mitarbeitern ist Isabel zwar nicht über eines unserer Frühkarriereprogramme zu uns gestoßen, sie beschreibt jedoch, weshalb sie sich dadurch nicht benachteiligt fühlt.

 

        Im Gegensatz zu vielen anderen jungen
        Mitarbeitern ist Isabel zwar nicht über
        eines unserer Frühkarriereprogramme zu uns
        gestoßen, sie beschreibt jedoch, weshalb
        sie sich dadurch nicht benachteiligt fühlt.

Henry kam wegen unserer einzigartigen Ausstattung und weltweiten Forschungsmöglichkeiten zu QinetiQ, die von einem Umweltprüfungszentrum in Großbritannien bis zu einem Flugsimulator in Schweden reichen.

 

        Henry kam wegen unserer einzigartigen
        Ausstattung und weltweiten
        Forschungsmöglichkeiten zu QinetiQ, die
        von einem Umweltprüfungszentrum in
        Großbritannien bis zu einem Flugsimulator
        in Schweden reichen.

Werden Sie Teil unserer Talentgemeinschaft!

Bleiben Sie über unser Netzwerk in Verbindung. Geben Sie Ihre Details ein, und wir halten Sie über zukünftige Gelegenheiten auf dem Laufenden.